Der QR-Code – aktuelle Entwicklungen und Anwendungsbereiche | BibSonomy

Der QR-Code – aktuelle Entwicklungen und Anwendungsbereiche

, und . Informatik-Spektrum 35 (5): 339-347 (2012)

Zusammenfassung

Seit Jahren werden Barcodes zur Kennzeichnung und Identifikation von Produkten eingesetzt. Diese enthalten dabei Informationen, die nach bestimmten Vorgaben verschlüsselt und anschließend codiert dargestellt werden. Durch den Trend zu mobilen Datenbanken und der Anforderung eines möglichst geringen Platzverbrauchs entwickelten sich die Codes im Laufe der Jahre weiter bis hin zu vierdimensionalen Codevarianten, wobei insbesondere zweidimensionale Codes wie der Quick Response Code (QR-Code) weite Verbreitung gefunden haben. Aufgrund seines markanten Aussehens und seiner großen Speicherkapazität ist der QR-Code derzeit einer der am häufigsten verwendeten Codes. Neben dem ursprünglichen Einsatz im Logistikbereich wird er heute in unterschiedlichsten Lebensbereichen angewendet, vor allem im Mobilen Marketing. Dieser Artikel gibt einen Überblick über den Aufbau von QR-Codes und Unterschiede zu anderen zweidimensionalen Codes. Abschließend werden beispielhafte Anwendungsbereiche vorgestellt und der derzeitige Stand der technischen Entwicklung erläutert.

Links und Ressourcen

DOI:
10.1007/s00287-012-0608-5
URL:
BibTeX-Schlüssel:
springerlink:10.1007/s00287-012-0608-5
Suchen auf:

Kommentare und Rezensionen  
(0)

Es gibt bisher keine Rezension oder Kommentar. Sie können eine schreiben!

Tags


Zitieren Sie diese Publikation