Abstract

Der Weg zu einem guten Leben scheint für eine wachsende Zahl von Men-schen global immer schwieriger zu erkennen und zu erreichen zu sein. Ge-schlechtsspezifische, interregionale, generationale und Einkommensun-gleichheiten stehen in der Gefahr größer zu werden. Zentrale Treiber dieser besorgniserregenden Entwicklung sind eine sich wandelnde Arbeit und zu-nehmend erschwerte Möglichkeiten eine stabile, sinnvolle Arbeit zu erhal-ten, die ein gutes Einkommen bietet. Begünstigt werden meist jene, die das Glück haben in bestimmten Regionen zu leben und bestimmte gefragte Fähigkeiten mitbringen. Die Schaffung von wirtschaftlichem Wert basiert zunehmend auf der Nutzung immer höherer spezialisierter Fähigkeiten und Kenntnisse, die beispielslose neue Möglichkeiten für einige schaffen, wäh-rend zugleich ein erheblicher Teil an Arbeitskräften zurückzubleiben droht. In einer aktuellen Umfrage in OECD-Ländern berichten mehr als einer von vier Erwachsenen über ein Missverhältnis zwischen ihren eigenen und den für ihre Arbeit erforderlichen Qualifikationen.

Links and resources

URL:
BibTeX key:
noauthororeditor
search on:

Comments and Reviews  
(0)

There is no review or comment yet. You can write one!

Tags


Cite this publication