@flint63

Industrielle Kommunikation: Basistechnologie für die Digitalisierung der Industrie

. Industrie 4.0 Beuth, Berlin, (2017)

Abstract

Die Digitalisierung stellt die Industrie vor große Herausforderungen und Chancen. Durch die durchgängige Vernetzung und die Bereitstellung dezentraler Verarbeitungslogik in Cyber-Physical Systems (CPS) sind neue Abläufe mit einer viel stärkeren Integration der Wertschöpfungskette möglich. Dies erlaubt es Unternehmen, neue Dienstleistungen um ihre Produkte herum anzubieten und so ihre Geschäftsmodelle auszubauen. Eine wichtige Grundlage ist jedoch die Kommunikations-Infrastruktur zwischen allen beteiligten Systemen. Hierfür werden leistungsstarke Netzwerke benötigt, die schnell und flexibel aufgebaut und gemanaged werden können. Auch die drahtlose Infrastruktur gewinnt hier immer mehr an Bedeutung. Ein besonderer Kommunikations-Aspekt ist die Digitalisierung von Objekten, die in der Wertschöpfungskette entstehen oder benötigt werden. Die Ausstattung mit RFID-Chips ermöglicht die notwendige Synchronisierung der digitalen Systeme mit den realen Gegebenheiten in den Fabriken. Schließlich ist bei der Integration auch das Thema Sicherheit von größter Bedeutung und muss von Beginn in der Architektur berücksichtigt werden. Das Buch stellt für diese Aspekte die aktuellen Technologien der industriellen Kommunikation und Identifikation im Kontext der Digitalisierung der Industrie vor, erläutert den Technologie-Einsatz für eine digitale Infrastruktur und zeigt auf, wie Unternehmen bereits heute die Weichen für die künftige Digitalisierung stellen können. Eine aktuelle Fallstudie zeigt am konkreten Beispiel, wie ein Unternehmen den digitalen Wandel treiben kann.

Links and resources

BibTeX key:
Weinlaender17
search on:

Comments and Reviews  
(0)

There is no review or comment yet. You can write one!

Tags


Cite this publication