Abstract

Neue Ansätze von Web-Technologien wie Social Software, aber auch erste Anwendungen von virtuellen Welten (VW) gewinnen in jüngster Zeit an Bedeutung für innovative E-Learning Settings. Beide Ansätze fokussieren insbesondere kollaborative Lernprozesse. Die Vorteile der VW sind eine neue Qualität von technikvermittelter sozialer Präsenz, sowie ausgeprägte Möglichkeiten für Visualisierungen und Simulationen. Web 2.0 Technologien ermöglichen eine verstärkte Partizipation der Lernenden in didaktischen Szenarien. Es liegt nahe, beide Ansätze mit einander zu kombinieren um Synergieeffekte zu nutzen. SELIBA (Second Life Blog API) ist eine Kommunikationssoftware, die es ermöglicht, aus der VW Second Life heraus Weblogs zu verfassen und mittels eines Drupal-Content Management System (CMS) zu publizieren. Dieses Konzept ist äußerst vielseitig und eignet sich sowohl zur Unterstützung individueller (z.B. E-Portfolios) als auch kollaborativer Lernprozesse (z.B. Diskussionsführung mittels Blogs). Vorteile von SELIBA sind die Verstärkung sozialer Präsenz in netzbasierten Gruppenprozessen, sowie die Möglichkeit zur Integration asynchroner Kommunikation in synchronen VW, durch Weblogging. Durch das SELIBA-HUD (Head Up Display) kann das Verfassen von Weblog-Einträgen „inworld“ vollzogen werden, ohne die VW zu verlassen, wobei die Immersion erhalten bleibt.

Links and resources

URL:
BibTeX key:
leidl_ortac2008
search on:

Comments and Reviews  
(0)

There is no review or comment yet. You can write one!

Tags


Cite this publication