Reduzierung der Rußemissionen am DI-Dieselmotor durch zusätzliche Einspritzung von Wasserstoffperoxid
, and .
Motortechnische Zeitschrift 59 (6): 399-403 (1998)

In diesem Aufsatz wird eine Methode vorgestellt, bei der im Dieselmotor mit direkter Einspritzung mit einer zweiten Einspritzdüse Wasserstoffperoxid (H2O2) in den Brennraum eingespritzt wird, wodurch sich die Rußemissionen deutlich verringern. Aus Berechnungen zur Rußkinetik ist bekannt, daß der überwiegende Teil des Rußes noch innerhalb des Zylinders wieder oxidiert wird. Bei den hohen Temperaturen, die während der Verbrennung im Motor herrschen, ist es vor allem das OH-Radikal, das zur Rußoxidation beiträgt. Durch Erhöhung der OH-Konzentration zu späten Zeiten der Verbrennung, die durch die H2O2-Einspritzung erreicht wird, ist bei idealer Mischung eine erhebliche Rußreduzierung möglich. Die Untersuchungen zur vorliegenden Arbeit wurden am Institut für Technische Mechanik an der RWTH Aachen durchgeführt.
  • @itv
This publication has not been reviewed yet.

rating distribution
average user rating0.0 out of 5.0 based on 0 reviews
    Please log in to take part in the discussion (add own reviews or comments).