Medienpräsenz von Sportlerinnen : Emanzipation oder Sexualisierung?
, and .
Aus Politik und Zeitgeschichte   (16/19): 15-20 (2011)

"Zwar haben Personalisierung und Selbstinszenierung die Bekanntheit von Sportler innen gesteigert, aber die medial transportierten Bilder über Frauen verfestigen die Geschlechterstereotypisierung. Die Sexualisierung des Sports unterläuft eine aus emanzipatorischer Sicht notwendige Überwindung der Geschlechterdifferenz." (Abstract in der Vorlage)
  • @powidl
This publication has not been reviewed yet.

rating distribution
average user rating0.0 out of 5.0 based on 0 reviews
    Please log in to take part in the discussion (add own reviews or comments).