Die Löhne im deutschen Sozialwesen liegen weit unter dem Durchschnitt: Interview mit Karl Brenke
.
(2018)

Karl Brenke wird von Erich Wittenberg interviewt. Dieser stellt Fragen nach der wirtschaftlichen Bedeutung des Sozialwesens, dem Boom des Sektors und den niedrigen Löhnen, die dort vorherrschen. Hierbei stellt er die Frage, inwiefern dies auch damit im Zusammenhang steht, dass die Löhne nicht über den freien Markt, sondern vom Staat festgelegt werden und inwiefern der Personalmangel im Sozialwesen überhaupt zu beenden ist, wenn der Staat weiterhin so wenig Geld für eine Entlohnung bereitstellt.
  • @zukunftarbeit
This publication has not been reviewed yet.

rating distribution
average user rating0.0 out of 5.0 based on 0 reviews
    Please log in to take part in the discussion (add own reviews or comments).