BibSonomy :: user :: thorade :: german
actions for all displayed bookmarks:
export:
sort:
others:

bookmarks  (21)

actions for all displayed publications:
export:
 
sort:
others:

publications  (103)

  • preview
    ZAMP was founded in 1950 and translates into "Journal of Applied Mathematics and Physics" Publishes peer-reviewed scientific papers and brief reports in Fluid Mechanics, Mechanics of Solids and Differential Equations/Applied Mathematics Coverage extends to original work in neighbouring domains The Journal of Applied Mathematics and Physics (ZAMP) publishes papers of high scientific quality in Fluid Mechanics, Mechanics of Solids and Differential Equations/Applied Mathematics. A paper will be considered for publication if at least one of the following conditions is fulfilled: The paper includes results or discussions which can be considered original and highly interesting. The paper presents a new method. The author reviews a problem or a class of problems with such profound insight that further research is encouraged. The readers of ZAMP will find not only articles in their own special field but also original work in neighbouring domains. This will lead to an exchange of ideas; concepts and methods which have proven to be successful in one field may well be useful to other areas. ZAMP attempts to publish articles reasonably quickly. Longer papers are published in the section "Original Papers", shorter ones may appear under "Brief Reports" where publication is particularly rapid. The journal includes a "Book Review" section and provides information on activities (such as upcoming symposia, meetings or special courses) which are of interest to its readers. · http://www.springerlink.com/content/0044-2275
    2 years and 4 months ago
    1
    (0)
  • preview
    Founded in 1790, Annalen der Physik (AdP) is one of the world's most renowned physics journals with an over 220 years’ tradition of excellence. Based on the fame of seminal papers by Einstein, Planck, and many others, the journal is now tuned towards today's most exciting physics findings. In 2012, AdP will appear with fresh content, a new team, and with a brand-new look. The journal continues to cover all fields of physics starting from the fundamental aspects of nature to the forefront of applied physics. It now welcomes Rapid Research Letters (RRLs), original papers, and review articles. As a modern journal it supports video abstracts and additional online material. The new section "Physics Forum" reports about current highlights in AdP and about the historic relation of recent and ongoing research efforts in physics. Topics The journal covers the physics of: Condensed Matter / Solid State / Materials Optics / Photonics / Quantum Information Cosmology / Gravitation / Relativity High Energy / Particles / Nuclear Biophysics / Biological and Medical Applications Geo / Climate / Environment ISSN: 0003-3804 · http://onlinelibrary.wiley.com/journal/10.1002/(ISSN)1521-3889
    2 years and 5 months ago
    1
    (0)
  • preview
    Die at veröffentlicht Beiträge aus dem gesamten Bereich der Automatisierungstechnik. Mit den mit Automatisierungstechnik befassten Forschungs- und Hochschul-Instituten ist sie eng verbunden. Der Industrie dient sie als wichtige Orientierungshilfe, wenn es darum geht, die Entwicklung theoretischer Verfahren und deren potenzielle Einsatzmöglichkeiten zu verfolgen. Die at ist Organ der GMA (VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik) und NAMUR (Interessengemeinschaft Automatisierungstechnik der Prozessindustrie) · http://www.oldenbourg-link.com/loi/auto
    2 years and 11 months ago
    1
    (0)
  • preview
    Founded in 1887 Zeitschrift für Physikalische Chemie covers the main developments in physical chemistry with emphasis on experimental research. It represents a combination of reaction kinetics and spectroscopy, surface research and electrochemistry, thermodynamics and structure analysis of matter in its various conditions. · http://www.oldenbourg-link.com/loi/zpch
    2 years and 11 months ago
    1
    (0)
  • preview
    Bilder-HowTo fuer LaTeX (l2picfaq.pdf): Beinhaltet die haeufigsten Fragen und Antworten, die im Zusammenhang mit LaTeX und Abbildungen / Grafiken / Bildern / Fotos / Zeichnungen ... auftreten. Zu jedem Problem gibt es ein kurzes Codebeispiel als Loesung, dessen Funktion erklaert wird. Ebenfalls wird auf Stolpersteine hingeweisen. l2picfaq.pdf : Das Bilder-How-To l2picfaq.tex : Der dazugehoerende Source-Code (ausführlich kommentiert) gfdl.tex : Die GNU Free Documentation License. Wird zum Kompilieren von l2picfaq.tex benoetigt ctanlion.pdf : Der offizielle CTAN Löwe als Beispielbild für die Titelseite. CTAN Löwe gezeichnet von Duane Bibby; danke an www.ctan.org README : Dieses File hier · http://www.ctan.org/tex-archive/info/l2picfaq/german/
    3 years and 7 months ago
    1
    (0)
  • preview
    Die Erstellung dieser kleinen Übersicht wurde angeregt durch eine Diskussion in der deutschsprachigen TEX-Newsgroupa über das wiederholte Auftauchen von veralteten und »schlechten« Paketen und Befehlen. Wir versuchen in diesem Artikel die gängigsten Fehler zu zeigen und Alternativen anzubieten. Diese Übersicht soll weder Einführungen wie l2kurz [10] noch die De-TeX-FAQ ersetzen, sondern lediglich einen kleinen Überblick bieten. Für Vorschläge, Verbesserungen und Kommentare sind wir dankbar. · ftp://ftp.dante.de/tex-archive/info/l2tabu/german/l2tabu.pdf
    3 years and 7 months ago
    2
    (1)
  • preview
    Forschung für Nachhaltigkeit (FONA) ist eine offene Plattform und bietet Informationen zu Förderung, Forschung und Innovation für die nachhaltige Entwicklung. · http://www.fona.de/
    3 years and 10 months ago
    1
    (0)
  • preview
    Die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) ist eine der umfassendsten, frei zugänglichen bibliografischen Datenbanken einzelner wissenschaftlicher elektronischer Zeitschriften. Die EZB weist mehr als 46.500 Titel zu allen Fachgebieten nach. · http://ezb.uni-regensburg.de/
    3 years and 10 months ago
    2
    (0)
  • preview
    Die Deutsche Nationalbibliothek ist die zentrale Archivbibliothek und das nationalbibliografische Zentrum der Bundesrepublik Deutschland. Sie hat die für Deutschland einzigartige Aufgabe, lückenlos alle deutschen und deutschsprachigen Publikationen ab 1913, im Ausland erscheinende Germanica und Übersetzungen deutschsprachiger Werke sowie die zwischen 1933 und 1945 erschienenen Werke deutschsprachiger Emigranten zu sammeln, dauerhaft zu archivieren, umfassend zu dokumentieren und bibliografisch zu verzeichnen sowie der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Im nationalen und internationalen Rahmen pflegt die Deutsche Nationalbibliothek kooperative Außenbeziehungen. So ist sie unter anderem federführender Partner in der deutschen Regelwerks- und Normierungsarbeit sowie maßgeblich an der Entwicklung internationaler Standards beteiligt. Die Deutsche Nationalbibliothek hat mehrere Vorgängereinrichtungen: 1912 wurde die Deutsche Bücherei mit Sitz in Leipzig gegründet, 1947 die Deutsche Bibliothek Frankfurt am Main. Das 1970 gegründete Deutsche Musikarchiv Berlin ist dem Standort Leipzig als Abteilung zugeordnet und wird mit Fertigstellung des 4. Erweiterungsbaus nach Leipzig umziehen. Mit der Wiedervereinigung Deutschlands wurden diese Einrichtungen zu der Gesamtinstitution "Die Deutsche Bibliothek" vereinigt, die 2006 einen erweiterten gesetzlichen Auftrag und einen neuen Namen erhielt: Deutsche Nationalbibliothek. Archivierung und Benutzung erfolgen an allen Standorten nach denselben Regeln; die Literaturbearbeitung geschieht strikt arbeitsteilig. Durch dieses Konzept werden an jedem Standort eine komplette Sammlung und ein optimaler Service angeboten. · http://www.d-nb.de/
    3 years and 11 months ago
    11
    (0)
  • preview
    Erneuerbare Energien sorgen für regionale Wertschöpfung, neue Arbeitsplätze und mehr Klimaschutz in Deutschland. Die interaktive Deutschlandkarte zeigt mit einer Auswahl von mehr als 300 Standorten die Vielfalt der Branche in den Bereichen Entwicklung, Produktion, Projektierung, Finanzierung und Anlagenbetrieb von Erneuerbaren Energien. · http://www.unendlich-viel-energie.de/de/wirtschaft/interaktiver-branchenatlas.html
    3 years and 11 months ago
    2
    (0)
  • preview
  • preview
    Hier findest du freundliche Hilfe für Ubuntu, Kubuntu, Xubuntu und die anderen Ubuntu-Derivate. In unserem Forum beantworten hilfsbereite Forumsbenutzer gerne deine Fragen und im Wiki findest du viele Anleitungen und Erklärungen. Falls du neu bei Ubuntu bist, findest du dort auch eine Seite für Einsteiger. Außerdem existiert noch Ikhaya, unser Magazin, in dem Neuigkeiten aus der Ubuntu- und Linuxwelt gemeldet werden. Unser Planet stellt Nachrichten der Ubuntu-Gemeinschaft zusammen. · http://ubuntuusers.de/
    4 years and 4 months ago
    7
    (0)
  • preview
    Competence in flow and level instrumentation, serving key industrial markets worldwide with leading-edge technology products and measurement solutions · http://www.krohne.com/
    4 years and 10 months ago
    1
    (0)
  • preview
    We design, develop and manufacture lab instruments and small lab plants for - but not restricted to - the oil producing and (petro)chemical industry. We have a broad experience in characterising oil and chemical products by measuring their physical properties. In the fields of development, innovation and manufacturing, F5 Technologie is your credible partner. We are specialists in the field of viscosity measurement. Or do you want to measure the thermal conductivity of fluids? What about fluid properties like the bulk modulus or just the paraffin content? Do you want to simulate paraffin deposition and test inhibitors? Do you want to know at which pressure and temperature gas hydrates occur? · http://www.f5-tech.de/
    4 years and 11 months ago
    1
    (0)
  • preview
    Mozilla Thunderbird ist ein Open-Source-E-Mail-Programm und -Newsreader des Mozilla-Projekts. · http://www.mozilla-europe.org/de/products/thunderbird/
    5 years ago
    3
    (0)
  • preview
    Zentrales Anliegen der Politik des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ist es, das Fundament für wirtschaftlichen Wohlstand in Deutschland mit breiter Teilhabe aller Bürger sowie für ein modernes System der Wirtschaftsbeziehungen zu legen. Hiervon leiten sich diverse Zielsetzungen als Richtschnur für konkretes politisches Handeln ab, z. B. * dauerhafte Wachstums- und Wettbewerbschancen für den Standort Deutschland, * ein hoher Beschäftigungsstand, * die Stärkung der kleinen und mittelständischen Betriebe * die Förderung von neuen Technologien und Innovationen zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft, * die Verbindung ökonomischer und ökologischer Ziele, * die Vertiefung der weltweiten Arbeitsteilung und eines freien Welthandels, * aktive Gestaltung des Wandels von der Industrie- zur wissensbasierten Informationsgesellschaft, * eine gesicherte Energieversorgung zu angemessenen Preisen. Für das BMWi stellt sich damit die ständige Aufgabe, die Bedingungen für wirtschaftliches Handeln auf der Basis von persönlicher und unternehmerischer Freiheit, Wettbewerb und Stabilität zu gestalten und zu verbessern. Dieser Aufgabe entsprechen gesetzgeberische, administrative und koordinierende Funktionen des Ministeriums z.B. in der Wettbewerbs-, und Europapolitik sowie in der Mittelstands-, Energie- oder Außenwirtschaftspolitik. Die an den Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft ausgerichtete Politik hat sich gerade in schwierigen Phasen der wirtschaftlichen Entwicklung bewährt. Mit einer zukunftsgerichteten Wirtschaftspolitik müssen dauerhafte Perspektiven für mehr Beschäftigung am Standort Deutschland gesichert werden. · http://www.bmwi.de/
    5 years ago
    3
    (0)
  • preview
    Das Bundesumweltministerium informiert über die Sparten der erneuerbaren Energien. Die wichtigsten Themen im Überblick: * Nachrichten zum Thema Sonne, Wind, Wasser, Biomasse und Geothermie * Aktuelles zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) * Daten zur Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland * Forschungsergebnisse * Fördermöglichkeiten für die Nutzung erneuerbarer Energien * Bildungsmaterialien für Multiplikatoren · http://www.erneuerbare-energien.de/
    5 years ago
    1
    (0)
  • preview
    Grundlagenforschung Energie 2020+ Energiepolitisches Ziel der Bundesregierung ist eine nachhaltige Energieversorgung, die den Kriterien Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit sowie Klima- und Umweltverträglichkeit Rechnung trägt. Eine sichere und wirtschaftliche Energieversorgung ist eine der Grundvoraussetzungen einer Industriegesellschaft. Fossile Energieträger, deren Vorkommen in absehbarer Zeit ausgebeutet sind, müssen durch neue Energiequellen ersetzt werden. Der Schutz unserer Lebenswelt und des weltweiten Klimas macht ehrgeizige Klimaschutzziele erforderlich. Auf EU-Ebene ist vereinbart, den Ausstoss von Treibhausgasen und den Primärenergieverbrauch um jeweils 20 Prozent zu verringern und den Anteil von erneuerbaren Energien an der Energieversorgung auf 20 Prozent zu erhöhen. Darüber hinaus gehend, will die Bundesregierung bis 2020 den Ausstoss von Treibhausgasen um bis zu 40 Prozent gegenüber 1990 reduzieren. Diese Ziele lassen sich nur durch eine Trendwende hin zu einer nachhaltigen Energiewirtschaft erreichen. Dabei spielen Innovation und technischer Fortschritt bei Energietechnologien eine Schlüsselrolle. Mittel- bis langfristig können Forschung und Entwicklung die Energieeffizienz von Kraftwerken, Gebäuden, technischen Verfahren und Produkten weiter steigern und neue Energietechniken verfügbar machen. Die Energieforschung bietet die Chance, unsere energie- und klimapolitischen Ziele wirksamer, schneller und kostengünstiger zu erreichen und zugleich unsere internationale technologische Wettbewerbsfähigkeit auszubauen. Das im Juni 2005 beschlossene 5. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung setzt den Rahmen für die unterschiedlichen von der Bundesregierung geförderten Schwerpunkte der Energieforschung. Aufgabe des neuen BMBF-Förderkonzepts "Grundlagenforschung Energie 2020+" ist es, durch grundlegende, langfristig angelegte Forschungsarbeiten neue technologische Optionen zu entwickeln. Sein besonderes Merkmal sind daher Förderangebote für ein weites Feld energietechnischer Entwicklungspfade, um zu der notwendigen Verdopplung der Energieproduktivität zwischen 1990 und 2020 beizutragen. Mit dem Förderkonzept werden insbesondere folgende Aufgabenschwerpunkte aufgegriffen: * Forschungsarbeiten, die Bedeutung für die hocheffiziente Energieerzeugung, -umwandlung, -speicherung, Endenergienutzung und den verlustarmen Energietransport haben. Auch nicht-technologische Arbeiten werden einbezogen, wie die Untersuchung ganzer Energiesysteme, Wertschöpfungsketten und Verhaltensweisen der Verbraucher, um neue Lösungen für den sparsamen und effizienten Umgang mit Energie zu finden. * Der Anteil erneuerbarer Energien an unserer Energieversorgung muss erhöht werden. Dazu sind Entwicklungen für Technologien der nächsten Generation notwendig, insbesondere für die photovoltaische Stromerzeugung und die Bioenergie. * Die Kohle wird noch für Jahrzehnte eine wichtige Rolle für unsere Energieversorgung spielen. Daher hat die Entwicklung von Technologien zur Abscheidung von CO2 aus Kohlekraftwerken und die anschließende Speicherung strategische Bedeutung. Forschungsarbeiten zur untertägigen Speicherung von CO2 kommt dabei eine besondere Rolle zu. * Die kerntechnische Kompetenz für den geordneten Ausstieg aus der Kernenergie soll gesichert werden durch Arbeiten zur Strahlenforschung und zur nuklearen Sicherheits- und Entsorgungsforschung. * Mit der Fusionsforschung soll eine langfristige Option für eine sichere Stromversorgung erschlossen werden. · http://www.bmbf.de/de/12337.php
    5 years ago
    1
    (0)
  • preview
    Spektrum der Wissenschaft ist die seit 1978 monatlich erscheinende deutschsprachige Ausgabe der amerikanischen populärwissenschaftlichen Zeitschrift Scientific American. Sie erscheint in der Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH in Heidelberg. · http://www.spektrum.de/
    5 years ago
    5
    (0)
  • preview
    "Forschung im Ingenieurwesen" - "Engineering Research" erscheint im Einvernehmen mit dem Verein Deutscher Ingenieure. Die Zeitschrift wendet sich an Leser, die einen Überblick über aktuelle Forschungsarbeiten auf grundlegenden Gebieten der Ingenieurwissenschaften suchen. Die Zeitschrift fördert damit den Austausch zwischen den Arbeitsgebieten Forschung und Entwicklung. "Forschung im Ingenieurwesen" - "Engineering Research" is published in agreement with Verein Deutscher Ingenieure. This journal is aimed at those who require an overview of current research in fundamental areas of engineering science. It, thereby, hopes to encourage an exchange of ideas between the areas of research and development. · http://www.springerlink.com/content/0015-7899
    5 years and a month ago
    1
    (0)